70 Jahre Bareiss

Die Dorfstuben

Der Geschmack unserer Heimat

Unsere Dorfstuben sind zwei original Bauernstuben aus dem 19. Jahrhundert: Die Förster-Jakob-Stube, nach dem Vater von Hermann Bareiss benannt, und die Uhrenstube, das seinen Namen den zahlreichen Kuckucks- und anderen Uhren an den Wänden verdankt. Hier verwöhnt Ingrid Jedlitschka mit ihrem Team die Gäste des Bareiss und die Mitteltaler im besten Sinne des Wortes herzlich. Die Küche präsentiert einen weitreichenden Querschnitt traditioneller Köstlichkeiten aus dem Schwarzwald wie aus Schwaben.

Öffnungszeiten

Ab 2. Juni 2020 täglich von 12.00–14.30 Uhr und 17.30–22.00 Uhr

Wir bitten um Reservierung unter Telefon: +49 7442 47-0 oder per E-Mail: info@spamprotectbareiss.com.

Die Speisekarte


Würziges Bauernbrot, Ballenbutter, Quark und Schmalz zum Entree – und dann mal schauen, wie es gleichermaßen köstlich weitergehen soll. Die Karte lässt gelassen frohlocken und es ist ganz sicher für jeden Geschmack und jedes Lustgefühl etwas dabei: frisch geräucherte Buhlbachforelle, Schwarzwälder Schinken, Zwiebelrostbraten mit hangeschabten Spätzle, Ente aus dem Rohr. Dazu ein frisch gezapftes Pils, ein badisches Viertele oder eine Weinempfehlung aus der Dorfstuben-Edition.

Auszeichnungen für die Dorfstuben


(Auszug)

  • Guide Michelin 2020: 1 rotes Besteck, Bib Gourmand für bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Gault Millau 2021: 15 Punkte, 2 Hauben, 2 rote Bestecke
  • Der Große Restaurant- und Hotel-Guide 2021: 3 von 5 Hauben
  • Schlemmer-Atlas 2021: 3 von 5 Schlemmer-Atlas-Kochlöffeln
  • Varta-Führer 2021: 1 Diamant, Varta-Tipp für Service und Küche
  • Gusto 2020Deutschland: 6 von 10 Gusto-Pfannen, 2 von 5 Bestecken
  • Falstaff Gasthaus Guide 2020: 89 Punkte, 2 Gabeln